Als ich vor einem Jahr mit dem Projekt „Silver Aero“ begann, war mir schon klar, was ich tue. Viel Zeit und Mittel sind seitdem in das Objekt geflossen. Die Karosserie wurde vom Rost befreit und umfassende Schutzmassnahmen getroffen. Die Motorrevision am Saab 9-3 ist auch erledigt und es ist nun Zeit, sich um die Details zu kümmern. Ein Hilfsrahmen ist bereits verbaut, jetzt geht es an die Lenkung.

Saab 9-3 Aero Hirsch Performance

Saab 9-3 Aero Hirsch Performance

Die ist, zumindest für mein Gefühl, zu unpräzise. Was uns Saab in der Serie liefert, geht in Ordnung für die schwächeren Versionen, die mit 131 oder 150 PS ausgestattet sind. Die Motivation des Herstellers ist klar. Das Lenkgetriebe ist in der Gummilagerung flexibel aufgehängt, was den Verschleiß minimiert, gleichzeitig für unpräzises Fahrverhalten verantwortlich ist. Beim 205 PS Aero macht das keinen Spass mehr.  Eine Abhilfe bietet ein kleines Bauteil das „Steering Rack Clamp“ gennant wird. Im Prinzip ist es nicht anderes als eine massive Klammer, welche Verwindungen der Lenksäule unterbindet. Saab 9-3 Viggen Fahrer haben in der Regel die Klammer mit an Bord…die mindestens 225 PS des Viggen ( oft sind es viel mehr ) sind damit besser zu beherrschen. Unser Aero hat 230 Turbopferde, also her mit dem Teil!

Aktuell gibt es die „Steering Rack Clamp“ sowohl bei Genuinesaab.com, als auch bei Speedparts. Da die Belieferung aus Schweden in den letzten Monaten sehr gut funktionierte, haben wir uns für Speedparts entschieden. Die Klammer macht einen sehr guten, massiven Eindruck, und der Einbau geht recht schnell.

Die Klammer im Saab - Steering Rack Clamp

Die Klammer im Saab – Steering Rack Clamp

Die in Gummi gelagerte Schelle aus der Serie wird entfernt, dann die Speedparts Lösung eingebaut. Um mehr Festigkeit zu erreichen, stützt sich die Klammer mit einer zusätzlichen Verstrebung an der Karosserie ab. Jetzt ist die Lenkung fest und kann nicht mehr verwinden.

Das Ergebnis? Genial ! Der Saab 9-3 Aero lenkt sich viel präziser, sportlicher als zuvor. Das indifferente Fahrgefühl bei höheren Geschwindigkeiten verschwindet. Auch bringt der Saab beim Anfahren die Kraft besser auf die Strasse. Durchdrehende, nach Traktion bettelnde Räder, vor allem bei Nässe, gibt es jetzt nicht mehr. Na ja, zumindest fast. Etwas vom „ich bin ein stark motorisierter Fronttriebler ohne ESP“ bleibt natürlich zurück. Die kleine, simple Klammer bringt mehr Zusatzfahrspass, als es der Preis von 120,00 € erwarten lässt. Natürlich, das sollte man nicht vergessen, spielt auch der zuvor montierte Hilfsrahmen eine Rolle.

Keine Abhilfe bringt die Klammer für Fahrzeuge mit Wartungsbedarf. Sind die Querlenker oder die Vorderachse reif zur Überholung, dann führt dran kein Weg vorbei. Die „Steering Rack Clamp“ – man kann sie in den 9-3 der ersten Serie und in fast alle Saab 900 II einbauen –  ist nur etwas für gut gewartete Fahrzeuge auf dem Weg zum Youngtimer.

Unsere Empfehlung: beide Bauteile zusammen kaufen und montieren. Das Fahrverhalten ändert sich, der Spasslevel steigt. Für weniger als 300,00 € sitzt man dann in einem Fahrzeug, das fast 15 Jahre alt ist, sich aber straff anfühlt wie frisch vom Band. Und man will aus dem Saab gar nicht mehr aussteigen. Aber das wollten wir bereits zuvor nicht. Oder?

 

Tagged on:                         

3 thoughts on “SAAB 9-3 Aero. Mehr Fahrspass für den Schweden (Part 2).

Kommentar verfassen