Bei Ebay steht rollendes Kulturgut zum Verkauf. Einer von 200 Saab R900 sucht einen neuen Besitzer. Der R900 hat sehr deutsche Wurzeln, Idee und Realisation kamen von Uli Weinman aus Oberfranken.

Saab R900, Kulturgut auf Ebay

Saab R900, Kulturgut auf Ebay

Ausserdem entstanden drei Gruppe A Fahrzeuge, wir haben auf Saabblog.net darüber berichtet, der R900 war Initialzündung für den späteren 9-3 Viggen. Da war Weinman aber bereits nicht mehr für Saab tätig.

Saab R900 sind rar geworden, wie viele noch unterwegs sind oder bereits einen Sammler gefunden haben, ist unklar. Der auf Ebay angebotene Saab kämpft mit Rost, nur an den Türen wenn man der Beschreibung Glauben schenken kann. Sein Vorteil: Viele Teile aus normalen 900 II passen zum 900R, die Karosserie ist fast identisch, die Technik wurde nur behutsam modifiziert. Andere Felgen, Abgasanlage, das Fahrwerk neu abgestimmt, Frontspoiler, Modifikationen im Innenraum. Das sind die wichtigsten Punkte. Alles andere gibt es für kleines Geld von den Serienbrüdern. Eine Überholung, den Saab schick zu machen, ist bezahlbar. Fast.

Was ins Geld gehen könnte, sind Reparaturen am Lack oder die teilweise Neulackierung. Die Lackierung wurde speziell beim R900 mit Perleffekt Akzenten ausgeführt, und ist sonst nicht im Saab Programm zu finden. Angeblich hat sich Saab den Farbton für den R900 in der Opel Farbpalette ausgeliehen. Hilfreich sind gute Beziehungen zum Lackierer des Vertrauens, oder viel Zeit. Wer ein Winterprojekt aus dem Saab macht, der kann in der Regel Geld beim Lack sparen.

Der 900 II ist besser als sein Ruf, der R900 ein starkes Stück Saab Historie – mit deutschem Hintergrund. Schön wäre es, wenn er in die richtigen Hände kommen würde. Ein Fan, der ihn für die Zukunft erhält, der R900 wäre es wert.

Tagged on:         

4 thoughts on “Saab R900 – rollendes Kulturgut

  • Wo wir hier schon beim Thema 900 R sind.
    Wie ist den der Stand der Dinge beim 900 R der 1995 beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring mit Volker Strycek am Steuer am Start war?
    Der sollte doch wieder Aufgebaut werden.

    1. Leider hat das Blog Team vom neuen Eigentümer nichts mehr gehört, was bedauerlich ist. Auch uns würde interessieren wie weit das Projekt fortgeschritten ist.

Kommentar verfassen